Telefonie 4.0 verändert den modernen Mittelstand

Telefonie 4.0 verändert den modernen Mittelstand

Telefonie 4.0 integriert Kommunikation, Collaboration und klassische Telefonie zu einer durchgängigen Lösung.

Dabei gewinnt unsere Lösung nicht nur im Kostenvergleich zu klassischen Telefonanlagen, sondern öffnet auch gleich die Tür zur virtuellen Anbindung aller Standorte im In- und -Ausland.

Sehen Sie, wie wir durch Microsoft Teams Integration mit Twilio eine global skalierbare Kommunikationslösung entwickelt haben, die Kunden und Mitarbeiter glücklich macht.

Einleitung

Mit Microsoft Teams stehen heute Chat, Telefonie und Videoanrufe zur Verfügung. Telefonie zum Festnetz oder zu Mobiltelefonen erfordert jedoch zusätzliche Lösungen (PSTN-Calling).

In den USA liefert Microsoft mit Teams PSTN-Calling eine integrierte Telefonie- und Konferenzlösung, die auch Telefonie und Konferenzdienste mit Festnetz- und Mobiltelefonen erlaubt.

Im regulierten Europäischen Markt gibt es leider jeweils nur länderspezifische Lösungen von lokalen Anbietern. Global skalierbare Lösungen mit Microsoft Teams erfordern harte Arbeit.

Wir wollten für unser unternehmensweite Kommunikation eine zentrale Lösung für alle Länder und Standorte. Wir brauchen Telefonie, Konferenzdienste, Callcenter, Chat, Videotelefonie und im besten Fall auch weitere Kanäle wie WhatsApp, SMS oder Kaizala.

Natürlich muss die Lösung auch mit Teams Mobile funktionieren.

Die Suche nach fertigen Lösungen

Wer moderne Kommunikation Digital transformiert, der sucht zunächst bei Telekommunikationsanbieter nach fertigen Lösungen. Wir haben die Branchen-Führer in der Schweiz, in Deutschland, in Polen und in Spanien nach Lösungen befragt.

Jeder Anbieter konnte in seinem Land einen SIP-Breakout anbieten, um bestehenden Telefonanlagen oder Microsoft Teams mit dem Internet zu verbinden.

Zur Verbindung der Länder waren die Lösungsvorschläge ebenfalls konsistent: Buchen eines lokalen SIP-Breakouts je Land und Integration der lokalen SIP-Breakouts über globale Gateway-Provider.

Während einige TelCo-Anbieter bei der generischen Empfehlung des Lösungspfads blieben, hatten wir von der Swisscom in der Schweiz das Angebot, die Koordination und Konfiguration zu übernehmen, sobald wir die lokalen SIP-Breakouts in den Ländern organisiert hatten.

Beim Vergleich der der initialen Einrichtungskosten sowie der Abdeckung des gewünschten Lösungsraums haben, waren wir enttäuscht. Wirtschaftlich und zufriedenstellend ist anders.

FeatureTelCo Anbieter Teams-Twilio Integration
Rufnummern nur im eigenen Land x
Rufnummern aus allen Ländern x
Physische SIP-Breakouts je Land x
Virtuelle SIP-Breakouts x
Messaging-Support    
Teams Chat x x
SMS x
Facebook Messenger x
WhatsApp x

Moderne Kommunikation

Wir planen grundsätzlich Standorte in weiteren Ländern. Alle Standorte werden nach einem einheitlichen BluePrint eröffnet. Deshalb kam nur eine Cloud Telefonanlage in Frage, die vollständig auf virtueller Infrastruktur basiert.

Weiterhin musste die Konfiguration für alle Standorte in der Cloud möglich sein. Dazu gehören auch die zentrale Buchung, Vergabe und Verwaltung von Rufnummern in allen Ländern.

Wir hatten zuerst nicht die Absicht, eine Custom Solution umzusetzen. Die Untersuchung der Möglichkeiten einer Teams-Twilio Integration hat uns jedoch überzeugt.

Twilio Integration mit Teams

  • Twilio ist die weltweit führende Cloud-Kommunikationsplattform für SMS, Sprache, Video, WhatsApp und mehr.
  • Microsoft Teams ist Ihr in Office 365 verfügbarer digitaler Hub für Collaboration, moderne Kommunikation und Teamwork.
  • Microsoft Azure Cloud bietet sowohl die Virtualisierung von Infrastruktur als auch Logik- und Business-Services

Lösungsansatz für Telefonie 4.0

Für unser Teams Integration mit Twilio beziehen wir die Rufnummern für alle erforderlichen Länder sowie einen virtuelle SIP-Trunk. Alle Anrufe werden also zunächst an den SIP-Trunk weitergegeben.

In der Microsoft Azure Cloud betreiben wir eine virtuelle Maschine mit einer Custom Solution, die das Handling von Calls übernimmt, um Funktionen wie Anrufbeantworter, Voice-to-Text Transcription, Aufbereitung von Sprachqualität per Voice Codex etc. übernimmt.

Microsoft Teams ist zentral in Office 365 administriert, nutzt den virtuellen SIP-Trunk und merkt von den Abläufen im Hintergrund nichts.

In Teams können nun alle Telefonie und Konferenz-Funktionen genutzt werden, die auch in den USA mit Microsoft Office PSTN-Calling nutzbar sind. Nun eben auch im Rest der Welt.

Teams Integration mit Twilio: Voraussetzungen und Kosten

Die Installation erfordert

  • einen Twilio-Account
  • einen Azure Cloud Account
  • eine Azure virtual Machine
  • den Erwerb von Rufnummern
  • den Erwerb von Voice Codecs, um die Sprachqualität zu optimieren
  • Teams Calling Lizenzen in Office 365
  • Die von uns entwickelte Logik zur Teams-Twilio Integration.

Neben den reinen Betriebskosten fallen zusätzlich Kosten für laufende Telefonate an.

Um das Projekt zum Produkt zu machen gehört noch einiges an Arbeit dazu. Neben der Automatisierung des Setups von Kundenumgebungen muss die ganze DevOps Kette zur Wartung und Weiterentwicklung der Lösung automatisiert werden.

PSTN-Calling durch Twilio Integration mit Teams

Bevor Lösungen produktiv ausgerollt werden, müssen diese in Staging Umgebungen automatisiert getestet werden können.

Um unterschiedlichen Kundenbedürfnissen gerecht zu werden mussten wir zusätzlich den Aufbau von Shared-Umgebungen ermöglichen. Als kostengünstige Einstiegslösung für Unternehmen mit wenigen Benutzern kann dieser Ansatz moderne Kommunikation völlig neu gestalten.

Hinzu kommt die Entwicklung einer Vertriebs-Plattform, die es Interessenten und Kunden ermöglicht, Ihre Umgebungen im Self-Service auszuwählen, zu buchen und zu verwalten.

In letzter Konsequenz bedeutet das Rollout eines Produkts auch Marketing, Vertrieb und Customer Service. Für das letztere sind wir mit unserer Lösung bestens gerüstet.

Telefonie 4.0: Twilio Integration mit Teams in der Praxis

Mit unserer Lösung konnten wir bei uns nicht nur eine Vielzahl an Lösungen ablösen und ersetzen, sondern auch die Administration wesentlich vereinfachen.

Der Service hat sich vielfach bewährt und wir arbeiten am weiteren Ausbau der Services und der Vereinfachung des Self-Service für Kunden.