Common Data Service

Common Data Service

Der Common Data Service ermöglicht die Integration von Daten aus mehreren Quellen in einen einzigen Store. Dieser kann in Power Platform ohne weitere Vorbereitung mit bereits aus Dynamics 365-Anwendungen verfügbaren Daten verwendet werden.

Datenintegration

Die Nutzung des Service erleichtert die Integration von Daten unterschiedlicher Quellen, Apps und Business Anwendungen.

Der Service umfasst einen Basissatz von Standard-Entitäten, die typische Szenarien abdecken. Sie können jedoch auch benutzerdefinierte Entitäten speziell für Ihre Organisation erstellen.

Ihre Datenstrukturen befüllen Sie dann mit PowerQuery und sorgen für synchrone Daten über diverse Datenquellen hinweg.

Master Data

Der Service erlaubt Ihnen die Strukturierung und Beschreibung Ihrer Daten. Wie Microsoft die Speicherung technisch löst, spielt bei der Nutzung von Common Data Service keine Rolle.

Repository

Als Metastruktur für Ihre Daten ermöglicht der Dienst ein vollständiges Abbild Ihrer Organisationsdaten, ohne die technische Datenquelle kennen zu müssen.

Die Integration dieser Daten in einen gemeinsamen Speicher erleichtert die Erstellung von Anwendungen. Logik zur Wartung und Bedienung der Daten muss so nur einmal umgesetzt und gewartet werden.

Synchronisation mit anderen Quellen

Daten aus anderen Quellen können regelmäßig synchronisiert werden, um Daten anderer Anwendungen in Power Apps zu nutzen.

ETL-Prozesse (Extract – Transform – Load) in den Common Data Service erfolgen über Power Query. Dieses Tool wird gemeinsam in Excel und Power BI verwendet wird.

Einmalige oder seltene Datenimporte können mit dem einfachen Import und Export von Excel- und CSV-Dateien durchgeführt werden.

Logik und Validierung

Entitäten innerhalb des Common Data Service können eine umfangreiche, serverseitige Logik zur Validierung der Datenqualität nutzen. Logik muss deshalb nur einmal auf Daten-Ebene erstellt werden. Demzufolge entfällt der Aufwand der Logikerstellung in Anwendungen.

Geschäftsregeln validieren Daten über mehrere Felder und Entitäten hinweg. Bei Fehlern liefern diese Warn- und Fehlermeldungen, unabhängig von der Anwendung, mit der die Daten erstellt wurden. Weitere Informationen finden Sie unter Anlegen einer Geschäftsregel.

In Model Driven Apps können Workflows die Benutzer führen , um eine konsistente Datenerfassung sicherzustellen. Darüber hinaus können mit so genannten UI-Flows auch Workflows ohne Benutzerinteraktion automatisiert werden.

Darüber hinaus können natürlich auch Azure Logic Apps genutzt werden.

Custom Solutions Entwickler

Workflows und Logik mit Code unterstützt fortgeschrittene Entwickler-Szenarien, um Power Apps und Custom Solutions direkt durch Code zu erweitern.