Collaborativ gestütztes Incident Management ISIS

Die Einführung eines collaborativ gestützten Incident-Management Prozesses schafft Transparenz und Durchgängigkeit entlang der ganzeen Wertschcöpfungskette

Rüdiger Gros, CEO efexcon

Als Schweizer Nummer 1 für Kommunikation, IT und Unterhaltung gestalten wir die Zukunft. Swisscom ist eines der innovativsten und nachhaltigsten Unternehmen der Schweiz. Gesamthaft arbeiten über 19 000 Mitarbeitende für Swisscom.

Die Swisscom durchläuft ein kontinuierlichen Wandel, der alte Prozesse und Systeme oft über Jahre aufrecht erhalten muss, um bestehende Verträge weiter bedienen zu können, ohne dabei beim Ausbau der Zukunft gebremst zu werden. 

Die Kernaufgabe im Incidentprozess ist die schnelle und zuverlässige Beantwortung von Service-Anfragen in der gesamten Organisation

Wir durften bei der Entwicklung und Digitalisierung der Serviceprozessketten unterstützen, um bestehende Datenquellen nahtlos zu integrieren und den kompletten Incident-Lifecycle von der Service-Anfrage bis zur analytischen Optimierung abzubilden.

es liegt keine freigabe des kunden für konzeptdetails vor

Nutzen

  • Durchgängiger Incidentmanagement Prozess in einem Tool
  • Transparenter, SLA basierter Incident-Prozess
  • Umfassende Automatisierung und Anreicherung um analytische Informationen zur Lernunterstützung

Leistungsumfänge

  • Analyse der Ausgangslage
  • Entwicklung des Zielkonzepts
  • Entwurf des technischen Blueprints
  • Entwurf der Automatisierungs-Blueprints

Ausblick

Die Swisscom ist Profi im Integrations-geschäft. Aber auch überzeugt von den Kompetenzen Ihrer Partner. 

Wir sind stolz, als Partner der Swisscom auch für interne Herausforderungen unterstützen zu dürfen.