Contact Info

Löberenstrasse 47

Phone: +41 44 586 5018

Web: EFEXCON Homepage

Rufen Sie an: +41 44 586 5018 oder +49 711 518 66 990|info@efexcon.com

Software-Engineering. Ein wieder aufgehender Stern.

Ein aufgehender Stern

Meine Berufliche Laufbahn hat mit Software-Engineering begonnen. Die ersten 10 Jahre waren toll, denn als Software-Engineer hatte man spannende Projekte in der Software- und Hardware-Integration und IT war noch so neu, dass man fast überall Pionier war.
Kein Mensch wäre damals auf die Idee gekommen, dass Software-Engineering einmal im Commodity-Pool der Konzern-Einkäufer landen würde.

Der verglühende Stern

Mit der späteren Ära der Standard-ERP, PPS und CRM-Systeme wurde Software zur Stangenware und aus Software-Engineering wurde Anpassungs-Programmierung. Fast eine Dekade lang wurde aus Standardsoftware nicht selten katastrophal unstrukturierte, nicht wartungsfähige Spaghetti-Code Desaster.
Dass es auch anders geht zeigt diese Artikel-Serie “How to create the perfect API”.

Der Vertrauensverlust in Programmierer und die Verlagerung der Programmierung ins günstige Ausland haben Software-Services zur Commodity der Konzern-Einkäufern gewandelt.

Mit der Einführung von Low-Code Solutions haben Software-Hersteller die Konfiguration technisch so vereinfacht, dass auch Poweruser Anpassungen machen können.

Das macht für kleine, fachliche Anpassungen sehr viel Sinn, aber die alleinige Möglichkeit bedeutet nicht, dass die Ergebnisse dadurch gut sind. Ich habe zu Hause auch ein Klavier – aber wenn ich spiele, wollen Sie das nicht hören.

Entscheidend bei der Umsetzung von Software sind nach wie vor Engineering-Grundlagen:
Deduktion, Abstraktion, testgetriebene Spezifikation, Differenzbetrachtung etc. – wer richtige Projekte machen will, der kommt an professionellem Vorgehen nicht vorbei.

Cloud und REST – und der Stern glänzt wieder.

Seit der Ära der mobilen Endgeräte und der Cloud ist Software-Engineering plötzlich wieder gefragt. Denn die ganze Software-Welt kann und muss neu erfunden werden.

Die Stimmung und die Anforderungen sind wieder die gleichen wie vor 30 Jahren. Nur dass die heutigen Möglichkeiten und Software-/Hardware-Plattformen um Lichtjahre besser sind.

Die ganze Cloud ist eine riesige SOA-Architektur, die per REST-API verbunden werden kann. IoT schafft die Grundlagen für standardisierte Device-Anbindung. Big Data Infrastrukturen und Architekturen ermöglichen das Handling weltweiter Sensor- und Interaktionsdaten.

Und Software-Engineering ist wieder eine Engineering-Disziplin, die Know-How, methodisches Vorgehen und umfassendes Verständnis der Mobile- und Cloud-Patterns erfordert.

Abschluss-Plädoyer für Entscheider

Software-Engineering und Programmierung sind nicht dasselbe. Moderne Software-Architekturen ermöglichen die professionelle, effiziente und kostengünstige Umsetzung von Software-Lösungen, die jede Stangenware um Längen schlägt.

Werfen Sie Ihre Vorurteile, die die letzten 10-15 Jahre berechtigt waren, über Bord.

Software-Engineering ist der Motor für Innovation, Transformation und die Erschaffung neuer Geschäftsmodelle. Und nicht selten der bessere Pfad im Vergleich zu massiver Anpassung von Standardsoftware.

Standardsoftware ist super, wenn Ihre Prozesse mit sehr hoher Deckung zur Lösung passen. Low Code Solutions sind gut, wenn Sie spezifische, wiederkehrende Muster und einfache Aufgaben wie CRM, QM, Risk etc. ohne Code lösen wollen.

Wenn Ihr Business oder Ihre Anforderungen innovativ und speziell sind, dann trauen Sie sich, die ehemalige Büchse der Pandora zu öffnen. Heute finden Sie dort ein Paradies für Software-Engineers.

r.gros
CEO at EFEXCON AG
Ich schreibe über Customer Relationship Management (CRM), Customer Service, Customer Journey, Inbound Marketing, Content Marketing, Social Media, Software, SharePoint, Office 365, über Projekterfahrungen, Projekt-Turnarounds und Startups.
Ansonsten bin ich Trailrunner, Mountainbiker, Zuhörer, Erzähler, Startup-Macher und CEO
2016-05-26T15:08:49+00:00