Contact Info

Löberenstrasse 47

Phone: +41 44 586 5018

Web: EFEXCON Homepage

Rufen Sie an: +41 44 586 5018 oder +49 711 518 66 990|info@efexcon.com

Microsoft PowerApps wird die Entwicklung von Custom Solutions neu beleben.

Microsoft Powerapps sind Brandneu. Und bisher haben nur wenige Ausgewählte Zugriff auf die Entwicklungsumgebung des neuesten Wurfs von Microsoft. Aber schon in diesem frühen Stadium ist erkennbar, dass PowerApps völlig neue Möglichkeiten für die Entwicklung von Fachbereichs-Lösungen liefert.

Microsoft überall?

Wer die Microsoft Strategie heute anschaut hat manchmal vll. den Eindruck, dass es dieselben Funktionen in verschiedenen Anwendungen mehrfach hat. Es scheint schwierig, “die richtige Anwendung” zu nutzen und manchmal hat man den Eindruck, dass Microsoft selbst den Überblick verloren hat, wer was intern entwickelt und was wozu gut ist.

Die gute Nachricht ist: Dahinter steckt ein Plan, der Zeit braucht und völlig Sinn macht.

Mit Office 365 und MS Azure dehnt Microsoft nicht nur den Service-Stack an Standard-Funktionen enorm aus, sondern schafft vor allen Dingen ein Ökosystem, das Anwender nicht mehr zwingt, auf Dritt-Anwendungen zuzugreifen. Dabei ist es völlig gewollt, dass gleiche Funktionen auf unterschiedlichen wegen erreicht werden können, denn nicht jeder hat beim gleichen Thema auch dieselben Bedürfnisse.

Die enorme Unterstützung für Entwickler auf der Azure- und O365 Plattform zeigen auch, dass Microsoft Antworten zu Standard-Anwendungsfällen liefern will, aber auch die Umgebung für echte Entwickler sein möchte.

Dazwischen stehen die ganzen Poweruser, die Standard-Dienste einfach um spezifische Anwendungsfälle erweitern wollen, ohne dabei gleich Software-Engineer sein zu müssen. Genau hier setzen die PowerApps an.

Was macht Microsoft PowerApps so besonders?

PowerApps sind die perfekte Ergänzung zu Office 365 oder OnPremise Standardlösungen aus der Microsoft Schublade.

PowerApps ermöglichen den Start von Templates oder auch den Start auf der grünen Wiese. Oberflächen zu gestalten funktioniert wie gewohnt per Drag & Drop und Datenanzeige-Controls oder Standard-Funktionen wie Buttons etc.

Richtig cool ist jedoch, dass die Architektur den Anwendern erlaubt, auf vielzählige vorbereitete Datenquellen zuzugreifen. Diese Vorbereitung kann auch durch die Corporate IT erfolgen, damit alle Compliance- und Security Guidelines erfüllt sind und sich Anwender auf die Verwendung konzentrieren können.

Dass zu den Datenquellen Facebook, Twitter, SharePoint, O365 und Power Bi gehören ist wirklich cool, aber lange nicht das Ende der Fahnenstange.

Da im Backend die Office und SharePoint Teams eng an der Umsetzung der PowerApps feilen wird dazu führen, dass in Zukunft ähnlich wie in Excel auch Power-Formeln zur Datenverarbeitung und Prüfung vor der Übergabe ans Backend zur Verfügung stehen werden.

Die generelle Philosophie ist – Daten anbinden – Business app entwerfen – für mobile Endgeräte und die Cloud bereitstellen.

Einfacher Zugang zur Umsetzung von Fachanwendungen durch Poweruser – volle Daten- und Deployment Kontrolle durch die IT. Das ist eine sinnvolle Aufteilung.

Wer sollte sich damit beschäftigen?

Wer bisher mit Ms Access, Infopath, Project Siena, FOSL oder 3rd Party Ansätzen zur Umsetzung von mobilen oder Cloud Anwendungen zu tun hatte, der findet mit PowerApps möglicherweise die Antwort auf viele Aufgabenstellungen. Wenn auch mit der Einschränkung, dass Powerapps eher für Projekte mit Zeithorizont 6 – 18 Monate zu sehen sind.
Wer akut Anwendungen umsetzen muss, der findet die PowerApps noch weit weg von Produktionsreife.

Wie reif sind PowerApps heute?

Im Moment befinden sich PowerApps in einem sehr frühen Stadium, der zwar umfassende Möglichkeiten für Tests und strategische Überlegungen ermöglicht, aber noch keine Entwicklung für produktive Zwecke erlaubt.
Da die Entwicklungsgeschwindigkeit enorm rasant von statten geht, lohnt es sich aber in jedem Fall, das Produkt genau zu beobachten und strategisch zu bewerten und ggf. auch eine Stufenplanung für die Erarbeitung echter Lösungen durchzuführen.

Was bietet EFEXCON zu diesem Thema?

Wir identifizieren Ihre Anwendungsfelder für PowerApps, schulen Ihre Mitarbeiter und entwickeln Anwendungskonzepte für Sie. Bei Bedarf setzen wir Anwendungen natürlich für Sie um und helfen Ihnen bein der Planung und Umsetzung Ihrer Cloud- und Datenarchitekturen.
Kurz: Wir sorgen dafür, dass PowerApps Ihre Power in Ihrer Umgebung auf die Strasse bringen.

Was kommt als nächstes?

Wenn Sie erst mal ein wenig lesen wollen empfehle ich die Online Tutorials.
Wenn Sie mehr Details wollen und besser verstehen wollen, was das für Ihre bestehende Umgebung oder geplante Entwicklungsprojekte bedeutet, dann sprechen sie doch einfach mit uns.

r.gros
CEO at EFEXCON AG
Ich schreibe über Customer Relationship Management (CRM), Customer Service, Customer Journey, Inbound Marketing, Content Marketing, Social Media, Software, SharePoint, Office 365, über Projekterfahrungen, Projekt-Turnarounds und Startups.
Ansonsten bin ich Trailrunner, Mountainbiker, Zuhörer, Erzähler, Startup-Macher und CEO
2016-10-20T21:27:22+00:00